Durch farbenfrohe Herbstlandschaften Österreichs entspannt mit dem Rad fahren und die Natur genießen – besonders für 50plus Urlauber wird dieses Landschaftserlebnis mit dem E-Bike immer attraktiver! Der Elektromotor eines Elektrofahrrades schaltet sich immer dann dazu, wenn man ihn braucht. Steigungen oder Gegenwind sind leicht zu schaffen – kein Wunder, dass es nun schon so viele E-Bike-Begeisterte gibt. „Mit Elektrofahrrädern erhöht sich der Aktionsradius der Gäste enorm“, so Hermann Paschinger, Obmann der 50plus Hotels Österreich, „Mit dieser neuen Technologie sind Tourismusgebiete interessant geworden, die von Rad- und Naturbegeisterten als zu beschwerlich empfunden wurden. Frühling, Sommer und Herbst werden durch 50plus-Urlauber mit E-Bikes einen Aufwärtstrend erleben“.

Herbstzeit ist E-Bike-Zeit

Wenn die Sommerferien vorbei sind, die Temperaturen angenehm mild werden, die klare Luft einen so richtig durchatmen lässt und die warmen Sonnenstrahlen zu Aktivitäten im Freien einladen, dann beginnt für Radfahrer die schönste Zeit. Mit dem ersten Tritt in die Pedale beginnt auch die Beanspruchung fast der gesamten Muskulatur unseres Körpers. Radfahren bedeutet nicht nur Fortbewegung durch die Muskelkraft der Beine, sondern auch Stabilisierung des Gleichgewichts durch die Muskulatur von Bauch, Rücken, Schultern und Armen. Ein überaus gesunder Umstand, der schon nach 10 Minuten die komplette Durchblutung aller Muskelgruppen bewirkt. Radfahren kräftigt auch die Muskeln und die Lunge, fordert Herz und Kreislauf, baut überschüssige Fettpölsterchen ab und regt auch den Stoffwechsel an.

Movelo Landhotel Martha Zell am See E-Bike Elektrofahrräder Salzburg Sport Natur 50plus Hotels

E-Bikes garantieren Landschaftserlebnisse und erweitern der Aktionsradius im Urlaub

E-Bikes für die Generation 50 plus
Speziell Elektrofahrräder entlasten zusätzlich die Gelenke: Beim Radeln werden durch die Motorunterstützung die Knie nicht zu stark belastet und die Gelenke geschmeidig gehalten. So kann man einer Kniearthrose vorbeugen. Besonders bei Herzkrankheiten hat es sich bewährt, auf das E-Bike umzusteigen. Das Herz-Kreislaufsystem wird in Schwung gebracht. Auch wenn man anfänglich ins Schwitzen kommt und der Blutdruck nach oben schnellt, langfristig werden sich die Werte auf einem niedrigeren Level einpendeln.
Ein E-Bike eignet sich auch für ältere, sogar gesundheitlich vorbelastete (jeweils nach Rücksprache mit dem Arzt) sowie für übergewichtige Menschen, hält auch Rückenschmerzen in Schach und stärkt das seelische Wohlbefinden. Für Asthmatiker, Herzpatienten, nach Bandscheiben-, Hüft und Knieoperationen ist es DAS ideale Therapiegerät anstatt eines Heimtrainers – und das Naturerlebnis tut das übrige zu einer rascheren Genesung dazu.
Auch die Industrie hat dies erkannt und bietet 2013 erstmals ein serienreifes pulsgesteuertes E-Bike an. Dieses System ermöglicht Fahrradfahren im optimalen Pulsbereich. Dazu kommt noch eine stufenlose Automatikschaltung, die während der Fahrt vollkommen selbstständig die Motorunterstützung und Übersetzung regelt.

Christian Hehenberger Die Zukunft der 50plus-Generation Tourismus Urlaub E-Bike Grillen TanzenFür E-Bikes sprechen:
· Macht schlank: Eine Stunde leichtes Radfahren verbraucht 240 bis 300 Kalorien.
· Stärkt das Herz – Kreislauf – System: Regelmäßiges Radfahren trainiert Herz, Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel. Es stärkt den Herzmuskel und erhöht die Sauerstoffaufnahme.
· Stärkt das Immunsystem: Die Bewegung an der frischen Luft macht widerstandsfähiger.
· Schont die Gelenke: Dadurch, dass der Sattel das Körpergewicht trägt, werden Bänder, Sehnen und Gelenke nicht belastet.
· Hebt die Stimmung: Radfahren setzt Endorphine frei und stärkt in gewissem Umfang Selbstvertrauen und Selbstachtung.
Fahrradfahren ist also für den gesamten Organismus nur zu empfehlen und das bis ins hohe Alter. E-Bike-Fahren kann leicht in den Alltag integriert werden und bietet sich auch sonst ideal als Gesundheitssport an – sogar für Untrainierte.

Christian Hehenberger sagt in seinem Buch „Die Zukunft der 50plus-Generation“ voraus, dass „das E-Bike den Tourismus positiv und nachhaltig durcvh die 50plus-Generation revolutionieren wird. Drei-, Vier- und Fünfsterne-Hotels werden“, so Hehenberger, „E-Bike-Stromtanstellen im Jahr 2015 genauso selbstverständlich anbieten wie den Sonnenschirm im Gastgarten. Dieser Trendschub kommt mehrheitlich von der 50plus-Generation, die einmal mehr damit ihr jugendliches Image unter Beweis stellen möchte.“

50plus Hotels haben für den E-Bike-Boom im Urlaub attraktive Angebote:

Das Gartenhotel & Weingut Pfeffel in Dürnstein, am berühmten Donauradweg in der Welterberegion Wachau gelegen, bietet die Möglichkeit an, die Wachau „e-mobil“ zu erkunden. Mit dem E-Fahrrad lassen sich die geheimsten Winkel, Sehenswürdigkeiten und Schätze der Wachau erkunden, und problemlos längere, anspruchsvolle Touren absolvieren (www.wachau.at/e-mobil). Beim Package „Wein & Wellness im Spätherbst“ kann die Schönheit der Wachau mit dem E-Bike genossen werden. Der Wein reift, die Blätter färben sich und emsige Betriebsamkeit macht sich um die Weingärten und Keller der Wachau bemerkbar! Der Weinherbst zieht ein in die Wachau mit all seinen Kunst- und Kulinarikveranstaltungen, offenen Kellertüren, Weinverkostungen und den neuen Weinbehandlungen im Vinoble ® Wine Spa des hoteleigenen neuen Wellnessbereichs. Um € 235,60 Preis pro Person im Doppelzimmer Comfort – „Federspiel“ beinhaltet dieses Arrangement:

E-Bike KTM Gartenhotel und Weingut Pfeffel 50plus Hotels Rad Urlaub Wachau Niederösterreich E-Mobilität

Gemütliche und sportliche E-Biketouren durch die farbenfrohe Welterbelandschaft der Wachau bietet die Familie Pfeffel vom Gartenhotel & Weingut Pfeffel in Dürnstein, Wachau, an: http://www.pfeffel.at

-3 Tage / 2 Nächte im Zimmer der Kategorie „Federspiel“ und reichhaltiges Genuss.Frühstücksbuffet mit hausgemachten Spezialitäten

-Wellnesskorb mit flauschigem Bademantel und extra Handtüchern am Zimmer

-Benützung der Wellness- & Saunawelt im Penthouse-Spa

-1 Wein-Degustationsmenü in 7 Gängen inkl. korrespondierenden Weinen am Anreisetag

-Tagesmiete für ein Mehrgang-Citybike oder ein E-Bike

-1 Glas Winzersekt aus dem eigenen Weingut

-1 Wohlfühlbehandlung á 30min. (Terminvereinbarung vor Anreise) oder 1 Riedenwanderung inkl. Weinkost (bis 31. Oktober, mittwochs: 10.30 Uhr; alternativ: 1 Flasche Wein zum mit nach Hause nehmen)

-Gutschein für unseren Weingut-Ab-Hof – Shop

Kontakt: Gartenhotel und Weingut Pfeffel, Zur Himmelsstiege 122, A-3601 Dürnstein, Tel. +43 (0) 2711-206, www.pfeffel.at.

Das Landhotel Martha (mit Keramikatelier „Waldwerkstatt“!) bietet einen E-Bike-Urlaub in Zell am See, Salzburg, zum Preis pro Person von EUR 199,– an:

-3 Übernachtungen im Doppelzimmer „Fun“ oder „Sunny“

-3 Tage Halbpension (Vital-Frühstücksbuffet und 3-Gang Wahlmenü am Abend sowie 3x Lunchpaket)

-kostenlose Nutzung des hauseigenen Wellnessbereiches

-1 Begrüßungsgetränk an der Hotelbar

-2 Tage E-Bike inklusive (E-Fahrräder der Marke „Movelo“)

Kontakt: Landhotel Martha Familie Zillner, A-5700 Zell am See, Schmittenstrasse 109, Tel. 0043 6542 70364, www.landhotel-martha.at.

Das Hotel Hocheder in Seefeld, Tirol, lädt Gäste zu E-Bike-Touren bis zum 31. Oktober ein: Kontakt: Hotel Hocheder, Klosterstraße 121, A-6100 Seefeld in Tirol, Tel. +43 5212 53200, www.hotel-hocheder.at.

Nähere Informationen zu den Urlaubsangeboten, zu Urlaubsgutscheinen als Geschenk und dem Hotel Guide von 50plus Hotels bei ITA, Hermann Paschinger, A-3491 Straß im Straßertale, Prof. Kaserer Weg 333, Tel. +43 (0)2735 5535-0, Mail: info@50plusHotels.at, Internet: www.50plusHotels.at, http://www.facebook.com/50plusHotels.

Advertisements