Jung und Alt im Reisevergleich – Das Institut für Freizeit- und Tourismusforschung unter der Leitung von Prof. Mag. Peter Zellmann hat das Reiseverhalten der Altersgruppen unter die Lupe genommen und dabei interessante Motive und Verhaltensformen älterer Menschen entdeckt: Ab 45 Jahren entwickelt sich das Reiseverhalten von Männern und Frauen unterschiedlich.

Männer

Der Anteil der reisenden Männer erhöht sich bei den 45-50-Jährigen auf 64%. Die 45-50-Jährigen sind somit die reiseaktivste Gruppe bei den Männern. Ab 50 nimmt die Reiselust bei den Männern ab. 

Reiseanalyse, Institut für Freizeit- und Tourismusforschung, IFT, Wien, Urlaub, Motive, Verhaltensweisen, 50plus, 50plus Hotels

Studie "Jung und alt im Reisevergleich" von Prof. Peter Zellmann, IFT Wien

Allerdings sind die 65-69-jährigen Männer im Vergleich zu den 55-64-jährigen wieder ein wenig reiselustiger. In der Gruppe der 65-69-Jährigen unternehmen 51% Reisen – im Vergleich zu 46% der 55-59-Jährigen und 47% der 60-64-jährigen.  

Frauen

Bei Frauen über 45 verläuft die Kurve der Personen, die Reisen unternehmen, anders. Hier nimmt der Anteil der Reisenden bereits ab 45 Jahren ab. Wie bei den Männern ist auch bei den Frauen noch einmal ein Anstieg der Reisefreudigkeit festzustellen. Allerdings findet dieser Aufschwung bei den 55-60-Jährigen statt – in dieser Altersgruppe geben 60% der Frauen an zu verreisen (im Vergleich zu 56% der 50-54-Jährigen).

Ab 65 nimmt die Reiselust bei Männern und Frauen deutlich ab. Und es gibt ab diesem Alter deutlich weniger Frauen als Männer, die verreisen. Nähere Informationen: Forschungstelegramm 5/2011 des Instituts für Freizeit und Tourismusforschung in Wien http://www.freizeitforschung.at/data/forschungsarchiv/2011/95.%20FT%205-2011_Jung%20und%20alt%20im%20Reisevergleich.pdf. Grundlage ist eine Repräsentativerhebung von 3.066 Personen ab 15 Jahren in Österreich 2005, 2009 und 2011.

Advertisements